Hast du schon einmal an das Thema Videos gedacht? Hier sind ein paar Ideen, wie du Videos als AutorIn verwenden kannst. Videos – fünf Möglichkeiten wie du sie für dich und dein Buch-Marketing nutzen kannst 24. August 2020

Quelle: Photo by Sam McGhee on Unsplash

Wir alle konzentrieren uns meist auf Social-Media-Plattformen wie Twitter, Instagram oder Facebook, auf das Bloggen und natürlich Newsletter, um uns und unsere Bücher zu vermarkten. Aber hast du schon einmal an das Thema Videos gedacht? Hier sind ein paar Ideen, wie du Videos verwenden kannst.

Videomarketing darf nicht nur von Unternehmern und Unternehmen verwendet werden. Als AutorIn kann die Verwendung von Bewegtbildern deine Reichweite erweitern und die Person hinter dem Buch dem Publikum vorstellen.

Gründe, sich für Videomarketing zu entscheiden:

  1. Mit Videoinhalten kannst du ganz einfach Kontakt aufnehmen und eine persönliche Verbindung zu deinem Publikum aufbauen.
  2. Videoinhalte, die AutorInnen zeigen, die über ihr Buch sprechen, erzeugen das Gefühl der Vertrautheit.
  3. AutorInnen haben mehrere Kanäle wie YouTube, Facebook, Instagram usw., um ihre Videos zu bewerben.
  4. Durch Videoinhalte bleiben BenutzerInnen länger an den Bildschirmen hängen als durch Texte oder Fotos.

Möglichkeiten, mit Videomarketing mehr Leser zu erreichen:

#1 Buchtrailer

Buchtrailer wirken sich auf die Zuschauer genauso aus wie Film-Trailer. Sie erregen Aufmerksamkeit und helfen dir, mit potenziellen LeserInnen in Kontakt zu treten. Sie animieren zum Kauf deines Buches. Trailer-Videos bieten einen guten Einblick in die Hauptfiguren und die Stimmung des Romans und geben eine allgemeine Vorschau auf die Geschichte – so wird Neugierde geweckt und das Publikum begeistert.

Tipps für einen guten Buch-Trailer: Halte das Video kurz und bündig, nicht länger als eine oder eineinhalb Minuten. Halte die entscheidenden Abschnitte, Handlungswechsel und einen Hinweis auf das Ende zurück – aber ein Cliffhanger? Warum nicht? Büchertrailer können in kurzer Zeit Millionen von Menschen erreichen.

#2 Hinter den Kulissen

Die meisten Leser möchten die Personen hinter den Büchern kennenlernen. Begeisterte LeserInnen sind immer wieder fasziniert von dem kreativen, schriftstellerischen Prozess großartiger SchriftstellerInnen. Du kannst daher auch gut Videos mit dem Blick hinter den Kulissen erstellen: Teile deine Schreibroutine, sprich über den Arbeitsbereich und die Inspirationen für das Buch etc.  Hinter den Kulissen sollte es lässig und authentisch zugehen. Von deiner Seite aus ist also keine Vorbereitung erforderlich. Teile das Video mit minimaler Bearbeitung. Solche Videos schaffen Vertrauen und Interesse an deinen Werken und führen am Ende zu mehr Followern und Lesern.

#3 Autoreninterview

Du kannst als AutorIn an einem Interview teilnehmen, das entweder privat oder mit Publikum durchgeführt wird. Autoreninterviews können eine hervorragende Technik sein, um mit deiner potentiellen Leserschaft in Kontakt zu treten. Du suchst Inspiration? YouTube bietet zahlreiche Videos mit Autoreninterviews. Ist alles fertig, kannst du das gesamte Video veröffentlichen, auch wenn es eine Stunde oder länger dauert. Das Aufteilen deines Videos in mehrere Clips funktioniert vor allem mit Millennials und Gen-Z besser.

#4 Aus deinem Buch vorlesen

Einige glauben vielleicht, dass Lesungen heutzutage ein veraltetes Konzept sind. Tatsächlich genießen viele AutorInnen und LeserInnen aber immer noch eine gute Lesung. Es gibt viele triftige Gründe für die Übernahme dieser Technik in das Buchmarketing. Zum einen können die LeserInnen ihre Lieblingsschriftsteller kennenlernen. Zweitens – und das ist für das digitale Zeitalter am relevantesten, kannst du das Video auf deiner Autoren-Website, auf YouTube und auf anderen Social-Media-Plattformen veröffentlichen.
Lesungen sind eine Win-Win-Situation für beide Seiten. Für LeserInnen und Eltern von Kindern, sind Videos eine großartige Möglichkeit, die Kinder aktiv, gebildet und unterhalten zu halten. Auf der anderen Seite kann das Teilen einiger Seiten oder eines Kapitels Interesse an dem Buch wecken.

#5 Werbegeschenk

Nein. Buch-Werbegeschenke schaden dir als AutorIn nicht. Interessanterweise ist es eines der besten Marketinginstrumente für neue AutorInnen, um Aufmerksamkeit zu erregen und ein Bewusstsein für das Buch zu schaffen. Selbst erfahrene AutorInnen können von dieser Technik profitieren, insbesondere wenn sie eine Buchreihe planen. Buch-Geschenke werden in sozialen Medien immer beliebter. Zum Beispiel wollten die Organisatoren in einer kürzlich abgehaltenen kommentarbasierten Buch-Werbegeschenk-Sitzung auf Instagram Informationen über ihr neues Buch austauschen. Die Organisatoren kündigten 15 glücklichen Gewinnern ein kostenloses Exemplar sowie ein Hörbuch an. Um an der Verlosung des Buches teilzunehmen, mussten die Teilnehmer dem Instagram-Account des Veranstalters folgen und die Namen von fünf Freunden im Kommentarfeld mitteilen. Durch das Social-Media-Event haben die Organisatoren Folgendes verdient: Neue potenzielle LeserInnen und neue Instagram-Follower!

Also: Trau dich und fime ab und zu ein bisschen mehr!
Schick uns gerne einen Link zu deinen Veröffentlichungen!