Sprichwörter als Ratgeber? Warum nicht! Neun Sprichwörter, die du in Bezug auf das Schreiben kennen solltest 03. August 2020

Quelle: Photo by Darya Tryfanava on Unsplash

Das Veröffentlichen, das Schreiben an sich ist voller konventioneller Weisheiten. Einige davon sind aber tatsächlich nützlich. Hier sind ein paar der besten:

Die erste Seite verkauft dein Buch, die letzte Seite verkauft dein nächstes Buch.

So einfach ist das: Die erste Seite muss den Leser packen, mitnehmen oder gleich mitreißen. Die letzte Seite muss den Leser zufrieden zurücklassen – im Idealfall mit dem Wunsch nach mehr.

Action is Character.

F. Scott Fitzgerald ist berühmt für sein: „Action is character“. Soll soviel heißen wie: Es kommt darauf an, was man tut, nicht darauf, was man sagt. Es sind die Handlungen, auf die andere achten, nicht das was man verkündet. Aktion zählt. The Great Gatsby ist der Beweis dafür, dass Fitzgerald es ernst meinte.

Wenn in Kapitel 1 eine Waffe auftaucht, sollte sie in Kapitel 2 abgefeuert werden.

Das Zitat stammt von Anton Tschechow, einem russischen Schriftsteller. Sein Ratschlag zur Vorahnung ist zu einem so beliebten dramatischen Prinzip geworden, dass er heute als Tschechows Waffe bekannt ist. Autoren sollen keine überflüssigen Elemente in ihre Werke einbauen. Es gibt heute eine Menge Abwandlungen dieses Ratschlags – und alle treffen zu: Tschechows Bumerang (für Elemente, die einmal benutzt überraschend wiederkehren), Tschechows Fähigkeit (eine Fähigkeit, die ein Charakter beherrscht), Tschechows Schulstunde (eine gelernte Information, die später wichtig wird) und vieles mehr. Beispiele gefällig? Wie wäre es damit: Alle Erfindungen von Q in James Bond, das Flugblatt in Zurück in die Zukunft, das immer sagt, wann und wo genau ein Blitz einschlagen wird, der ermordete Historiker aus Ritter der Kokosnuss, kommt oft in Pixar-Filmen vor oder der Ring aus Der Herr Der Ringe – im Hobbit scheint er nur ein Ring zu sein, der unsichtbar macht … und wie ist das mit Harry Potter und Dumbledores Phönix im zweiten Band? Genau …

Don't get it right, just get it written!

Das Zitat stammt von James Thurber Roman The Sheep in Wolf's Clothin, erschienen 1939 im The New Yorker. Die Moral ist ironisch in Bezug auf die Fabel gemeint, in der Schafe unzureichend recherchieren, bevor sie über Wölfe schreiben, was dazu führt, dass die Schafe leichte Beute sind. Also: Das Zitat wird häufig verwandt, um angehende Autoren zu motivieren, ihre Ideen erst einmal aufzuschreiben und sich in der ersten Fassung nicht um Perfektion zu scheren. Sprich: Alles, was du brauchst, ist ein erster Entwurf – du kannst ihn später „reparieren“.

Schreiben ist Umschreiben.

Ernest Hemingway sagte einmal: „The only kind of writing is rewriting.“ Also ja: Die einzige Art des Schreibens ist die des Umschreibens. Nimm den Überarbeitungsprozess und den Rat intelligenter Redakteure: Umschreiben, redigieren ist das, was Möchtegern-Autoren von den Profis trennt.

Im Zweifel löschen.

Dies ist das Mantra eines jeden Herausgebers. Wenn du also das nächste Mal Schwierigkeiten hast, einen Aspekt deiner Geschichte zum Laufen zu bringen, lösche ihn. Trenn dich von dieser Idee, egal wie gut sie dir erscheint und wie lange du vielleicht dafür recherchiert hast. Klingt hart? Braucht auch ein wenig Übung … dieses Loslassen.

The first draft of anything is shit.

Auch das hat Ernest Hemingway einmal gesagt. Der erste Entwurf von irgendetwas ist rein konzeptionell. Es geht darum, das, was man im Kopf hat, auf die Seite zu schicken. Man sollte keine Brillanz erwarten. Und wenn du denkst, dass es brillant ist, solltest du alles noch einmal selbst auf Herz und Nieren prüfen, denn eines ist sicher: Der erste Entwurf ist es nicht. Es ist roh, ungeformt und wahrscheinlich voller Fehler – und so sollte es auch sein. Der erste Entwurf ist ein Ansatzpunkt. Sei stolz darauf. Aber sei ehrlich damit.

Es dauert neun Monate, um ein Buch fertigzustellen.

Im traditionellen Verlagswesen dauert es ungefähr neun Monate, bis ein Buch den Produktionsprozess durchlaufen hat – sofern ein Manuskript als „akzeptabel“ eingestuft und in Produktion weitergegeben wurde. Das ist genau wie mit einem Baby. Dieser Produktionsprozess kann aber natürlich viel kürzer sein oder sehr viel länger dauern – das ist jeweils abhängig vom Markt, den aktuellen Ereignissen und wirtschaftlichen Gegebenheiten.

Es braucht eine Million Wörter, um Autor zu werden

Eine Million Wörter oder 10.000 Stunden oder schlichtweg eine Menge Schreiben und Umschreiben – so wird man zu einem ernstzunehmenden Autor. Also hab Geduld, bleib entspannt und lerne mit jedem deiner Werke dazu.

 

Du hast auch das eine oder andere Sprichwort, das dir hilft?
Schreib es uns an info@digitalpublishers.de! Wir sind gespannt!