Pressemitteilung Gefährliches Vertrauen – Teil eins der Lena-Borowski-Krimi-Reihe von Cornelia Härtl 07. Oktober 2020

Ein gefährliches Netz aus Lügen, Gewalt und Macht – der Krimi Gefährliches Vertrauen macht das Rotlichtmilieu zu einem Ort riskanter Machtspiele. An nahezu jedem Punkt der Geschichte stellen sich die handelnden Figuren irgendwann die Frage: Wird mein Vertrauen missbraucht? Spannend bis zur letzten Zeile.

Stuttgart. Oktober 2020. Wie die Autorin Cornelia Härtl auf die Idee für die Lena Borowski-Reihe kam? „Ich kenne die Verhältnisse in sozialen Brennpunkten aus meiner über 25-jährigen haupt- und nebenberuflicher Tätigkeit im sozialen Bereich und verschiedenen ehrenamtlichen Tätigkeiten“, erzählt Härtl im Interview, „eine außergewöhnliche Sozialarbeiterin zur Heldin zu machen ergab sich aus dem, was ich dabei tagtäglich wahrgenommen habe.“ Soziale Brennpunkte, Menschenhandel, Rotlichtmilieu – ein guter Krimi sollte in erster Linie unterhalten. Härtl unterstreicht: „Meine Stoffe finde ich überall dort, wo wir als Gesellschaft nicht mehr so genau hinsehen wollen und hoffen, es kümmere sich doch bitte jemand anderes darum.“ So entstand Gefährliches Vertrauen – ein Krimi der Extraklasse.

Download der Pressemeldung als .pdf