News Liebe on Stage 01. März 2020

Stuttgart, März 2020. Gefragt nach möglichen Vorbildern für ihre Romane, schüttelt die Autorin Alexandra Fischer den Kopf: „Ich muss gestehen, ich hab keine wirklichen Vorbilder.“ Als sie klein war, hatte Fischer allerdings sowas wie ein Kindermädchen, die Nachbarin ihrer Eltern, die gerade Witwe geworden war, als Fischer geboren wurde: „Die hat immer auf mich aufgepasst und mir Geschichten erzählt, wenn meine Eltern arbeiten mussten.“ Und sie wusste so viel zu erzählen: „Ich muss sagen, das hat damals meine Fantasie beflügelt. Sie war die Heldin meiner Kindheit und wer weiß, vielleicht war sie auch der Auslöser dafür, dass ich selbst Geschichten erzählen wollte – eben nur auf dem Papier.“

Download Pressemitteilung: PM 03-2020_dp_Digital Publishers_Liebe on Stage.pdf