News Tödliche Töne 18. Februar 2020

Stuttgart, Februar 2020. Die Autorin Heike Beardsley hat sich für ihren Cosy-Krimi Tödliche Töne zum einen von ihrer eigenen Bullydame Käthe inspirieren lassen, „die mich durch ihre liebenswerten Eigenheiten täglich zum Lachen bringt.“ Aber es war auch die landschaftlich wunderschöne Vorderpfalz, in der sie gerne Zeit verbringt, der pfälzischen Dialekt, den sie liebt, und „dann wirft man noch meine Protagonistin Lotte mit in den Mix und schon war Tödliche Töne geboren“, so Beardsley. Und auch wenn sie selbst von sich sagt, keinerlei Talent für Gesang zu haben – ihre liebe Tante Margot singt in ihrer Heimatgemeinde seit vielen Jahren im Kirchenchor. Das Setting ist perfekt – und so ermitteln eine eigenwillige Bullydame und ihr Frauchen in einem Mordfall, an den keiner so recht glaubt...